Das IV-Dialogforum

Was ist Ihr Anliegen oder Ihre Frage zum Thema Pensionen?

Pfeil Icon

Jetzt mitmachen

Danke für Ihren Beitrag. Verraten Sie uns noch Ihren Namen, damit wir Sie kontaktieren können?

Famous R.

3. Dezember 2017

Wieviel jahre ist die minimum arbeit seit vor pension?

Unsere Antwort

Für den Pensionsstichtag 1. Juli 2017 gelten für Männer mit Geburtsdatum ab 2. Juli 1952 bis inklusive 1. August 1952 und Frauen ab 2. Juli 1957 bis inklusive 1. August 1957) folgendes: Männer: 64 Jahre und 11 Monate & Frauen: 59 Jahre und 11 Monate. Bei Stichtagen im Jahr 2017 sind mindestens 450 Beitragsmonate oder 480 Versicherungsmonate erforderlich. Mehr dazu finden Sie unter: https://www.help.gv.at

Wolfgang W.

23. November 2017

Hallo möchte gerne wissen warum fällt der müllwerker nicht und das Schwerarbeitergesetz bei jedem Wetter arbeiten ob Regen Schnee kalt warm verglichen zum Maurer der bei Regen Wetterschicht hat und im Winter stempelt könnt ihr mir da eine klar Antwort geben Dank lg

Unsere Antwort

Laut §1 Abs4 Schwerarbeitsverordnung liegt schwere körperliche Arbeit dann vor, wenn bei einer achtstündigen Arbeitszeit von Männern mindestens 8 374 Arbeitskilojoule (2 000 Arbeitskilokalorien) und von Frauen mindestens 5 862 Arbeitskilojoule (1 400 Arbeitskilokalorien) verbraucht werden. Unter dem Link https://www.sozialversicherung.at/cdscontent/load?contentid=10008.557812&version=1495526870 finden Sie eine Liste mit jenen Berufsgruppen, die unter körperliche Schwerarbeit fallen (Fassung 2017). Darunter sind sowohl die MaurerInnen als auch die MüllkübelentleererInnen als SchwerarbeiterInnen aufgelistet.  Ihre Frage betreffend „Wetterschicht“ bei MaurerInnen ist damit zu beantworten, dass gerade für den Arbeitsablauf in Bauberufen das Wetter eine wesentliche Rolle spielt. Regen, Schnee, Frost und Hitze beeinträchtigen gerade in der Baubranche den Arbeitsablauf sehr stark, sodass die Arbeit nicht aufgenommen oder fortgesetzt bzw. die Aufnahme oder Fortsetzung der Arbeit den ArbeitnehmerInnen nicht zugemutet werden kann. Wir hoffen, dass wir Ihre Frage klar beantworten konnten und stehen gerne für weitere Fragen zur Verfügung.

Silvia P.

18. November 2017

Ich bin seit 1999 in IV-Pension und wäre wirklich sehr froh, wenn ich arbeiten dürfte, da ich ja noch nicht so alt bin, dafür aber sehr krank. Ich glaube, das in ca. 30 Jahren die Pensionen nicht mehr zu stemmen sind, vor allem, wenn die Politiker weiterhin auf ihre unverschämt hohe Pension bestehen, haben mehr als Ch

Unsere Antwort

Das tut uns sehr leid, dass du deinem Wunsch wieder zu arbeiten nicht nachgehen kannst. Bei Invalidität oder Berufsunfähigkeit wurden bereits kleine Schritte in die richtige Richtung gemacht, zum Beispiel mit der Abschaffung der befristeten Invaliditätspension. Aber das Rehabilitationsgeschehen muss weiter verbessert werden, um den Rehabilitanden den Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt zu erleichtern. Du hast Recht, dass unser derzeitiges Pensionssystem nicht nachhaltig genug ist.  Langfristig können wir nur eine ausreichende Pension bekommen, wenn unter anderem ein Gerechtigkeitsmechanismus eingeführt wird sowie die Anpassung des Pensionsantrittsalter an die steigende Lebenserwartung erfolgt.

Friedrich W.

18. November 2017

Was tut die Industrie, dass Menschen ab 50 in der Arbeit bleiben oder neue Arbeit finden?

Unsere Antwort

Der Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt stellt für Personen über 50 leider oftmals eine Herausforderung dar. Jedoch zeigen aktuelle Statistiken, dass Unternehmen immer mehr auf die Erfahrung und das Know-How älterer Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer setzen. So sind sämtliche Beschäftigungsquoten (für Personen ab 55 Jahren), die die Regierung vor zwei Jahren vorgegeben hat, gestiegen und wurden folglich überfüllt. Um weitere Verbesserungen für die Eingliederung älterer Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer voranzubringen, setzt sich die IV unter anderem für die Entlastung des Faktors Arbeit ein. Veränderungen bräuchte es allerdings zusätzlich beim Senioritätsprinzip, dass in Österreich immer noch verbesserungswürdig ist.

Johann M.

17. November 2017

Es sollte eine Obergrenze von maximal 5000 € netto geben! !!!

Unsere Antwort

Lieber Johann! Im Bereich des ASVG gibt es Höchstpensionen von rund EUR 3.355 brutto (80% der Höchstbemessungsgrundlage). Leider existieren immer noch verschiedene Pensionssysteme, deren Harmonisierung viel zu langsam voranschreitet. Dadurch erhalten Beamte teilweise mehr als die ASVG-Höchstpension. Ziel muss ein auf der Bundesregelung, dem Allgemeinen Pensionsgesetz, basierendes, einheitliches Pensionsrecht sein.

Carolina K.

9. November 2017

Man hört überall, dass die jungen Menschen in Zukunft wenn es so bleibt wie es ist keine Pension mehr bekommen werden. Woran liegt das?

Unsere Antwort

Unser Pensionssystem muss dringend an die demografischen und wirtschaftlichen Entwicklungen angepasst werden, damit es eine Zukunft hat – auch für die jungen Menschen. Wir sind immer länger in Pension und arbeiten immer kürzer. Deswegen setzen wir uns für eine Neugestaltung des Pensionssystems ein. In Österreich sind die Ausgaben für Pensionen sehr hoch – der Staat gibt 13,9 Prozent des BIP aus. Damit belegen wir Platz 4 im EU28-Ranking. Wir fordern eine Modernisierung des Pensionssystem  durch Punkte wie eine Anpassung des Pensionseintrittsalters oder eine Angleichung des Frauenpensionsalters an jenes der Männer.

 

Faulend w.

27. Oktober 2017

Warum sind über 50jährige arbeitslos wollen die Alle nicht arbeiten und daher das Gerede von länger arbeiten ist ein wieder spruch

Unsere Antwort

Für Menschen über 50 ist es nach dem Verlust des Arbeitsplatzes (leider auch heutzutage noch) oft schwieriger den Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt zu finden. Das hängt nicht mit dem Arbeitswillen der Betroffenen zusammen. Immer mehr Unternehmen setzen jedoch auf die Erfahrung und das Know-how älterer Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Aktuelle Statistiken des Sozialministeriums zeigen, dass sämtliche Beschäftigungsquoten (für Menschen ab 55 Jahren), die die Regierung vor 2 Jahren vorgegeben hat, gestiegen sind und damit übererfüllt wurden. Es sind also immer mehr Menschen dieser Altersgruppen in Beschäftigung. Um das weiter zu verbessern, setzt sich die IV u.a. für eine Entlastung des Faktors Arbeit ein.

 

Willam H.

27. Oktober 2017

Pension erst mit 75 ist das realistisch?

Unsere Antwort

Uns geht es darum, dass das faktische also das tatsächliche Pensionsalter an das gesetzliche Pensionsalter angepasst werden soll. Langfristig gesehen bekommen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer nur eine ausreichende Pension, wenn wir einen Gerechtigkeitsmechanismus einführen und das Pensionsantrittsalter an die steigende Lebenserwartung anpassen.

Michael R.

26. Oktober 2017

Welche konkreten Änderungen schlägt die IV vor? Länger zu arbeiten liegt auf der Hand, leider sind z.B. Arbeitslose ab 50 sehr schwer wieder in den Arbeitsprozess einzugliedern oder Mitarbeiter ab einem gewissen Alter bedingt durch ihr Gehalts-/Lohnsteigerungen zu teuer.

Unsere Antwort

Die Industrie fordert seit geraumer Zeit eine Modernisierung des Pensionssystems durch Punkte wie einer Anpassung des Pensionseintrittsalters, einer Angleichung des Frauenpensionsalters an jenes der Männer sowie der weiteren Einschränkung von Frühpensionen. Außerdem müssen die strukturellen Probleme im Pensionssystem angegangen werden, zB. durch eine Anpassung der vielen Pensionssysteme. Immer mehr Unternehmen setzen vermehrt auf die Erfahrung und Know-how älterer Menschen. So zeigen aktuelle Statistiken des Sozialministeriums, dass immer mehr Menschen dieser Altersgruppen wieder in Beschäftigung sind. Um das weiter zu verbessern, setzt sich die IV für eine Entlastung des Faktors Arbeit ein.

Häufige Fragen zur Pension

Unser Standpunkt

Wir müssen unser Pensionssystem dringend an die demografischen und wirtschaftlichen Entwicklungen anpassen, damit es noch eine Zukunft hat. Wir sind immer länger in Pension und arbeiten immer kürzer. Darum setzt sich die Industriellenvereinigung für eine Neugestaltung des Pensionssystems ein. Die Ausgaben für Pensionen in Österreich sind überdurchschnittlich hoch: Für Pensionen gibt der Staat 13,9 Prozent des BIP aus und belegt damit Platz 4 im EU28-Ranking. Dabei werden die Bundesmittel für die gesetzliche Pensionsversicherung laut Pensionskommission von 9,9 Milliarden Euro auf 13,4 Milliarden Euro im Jahr 2021 ansteigen.

Menschen verbringen immer mehr Zeit in Pension: Bei Inkrafttreten des ASVG 1956 lag das Regelpensionsalter wie heute bei 60 bzw. 65 Jahren. Die Lebenserwartung ist seitdem für Frauen um 12,94 Jahre bzw. für Männer um 13,9 Jahre gestiegen, wohingegen das Antrittsalter weitgehend stagniert.

Seit 1956 hat sich der Pensionsversicherungsbeitrag von 11 Prozent des Bruttolohns (Arbeitgeber und Arbeitnehmerbetrag) auf heute 22,8 Prozent mehr als verdoppelt und trotzdem weisen alle Pensionen zusammengezählt eine Unterdeckung von 43 Prozent auf: Nur 57 Cent von jedem Euro an bezahlten Pensionen stammen aus den Beiträgen der Aktiven. Der Rest von den Steuerzahlern. Darum fordert unsere Industrie eine Modernisierung des Pensionssystems durch Punkte wie eine Anpassung des Pensionseintrittsalters oder eine Angleichung des Frauenpensionsalters an jenes der Männer.

Sie wollen noch mehr erfahren über unser Pensionssystem? Dann werfen Sie einen Blick auf die häufig gestellten Fragen, oder stellen Sie jetzt Ihre eigenen!

Was bringt es mir später in Pension zu gehen?

Beim derzeitigen System leider nicht viel.

Um den längeren Verbleib im Erwerbsleben für jede einzelne und jeden einzelnen attraktiv zu machen, setzt sich die Industrie für strukturelle Reformen im Pensionssystem ein, wie sie nationale, europäische und internationale Organisationen für Österreich seit langem empfehlen. Dann soll es sich auch auszahlen, länger zu arbeiten.

Weitere Themen

Digitalisierung

Was bedeutet die Digitalisierung für die Zukunft der Arbeitsplätze?

Pfeil Icon

Mehr erfahren

Leitbetriebe

Wie viele Industriebetriebe gibt es in Österreich?

Pfeil Icon

Mehr erfahren

Klimaschutz

Warum wehrt sich die Industrie so gegen den Klimaschutz?

Pfeil Icon

Mehr erfahren

Arbeitszeit

Bedeuten flexible Arbeitszeiten, dass ich mehr arbeiten muss?

Pfeil Icon

Mehr erfahren

Umverteilung

Was kostet uns eine zusätzliche Vermögensteuer?

Pfeil Icon

Mehr erfahren